Behandlungsablauf

In einem Aufnahmegespräch werden die vorliegenden Einflüsse (Impfungen, Medikamente, andere Fremdstoffe) erfasst und aufgrund dieser Angaben wird ein Entstörungsplan erstellt.

Man beginnt mit dem zuletzt genommenen bzw. geimpften Mittel. Dies wird in aufsteigenden Potenzen über einen gewissen Zeitraum verabreicht. Im Zuge der Behandlung können Heilungsreaktionen (z.B. vermehrte Ausscheidungen, veränderter Körpergeruch) auftreten, die sehr zu begrüßen sind, weil sie anzeigen, dass der Körper reagiert und die Selbstheilungskräfte wieder aktiv sind.

Ist die erste "Runde" beendet, beginnt man mit dem Mittel, das davor gegeben wurde, dann mit dem davor usw., bis alle Einflüsse, die eine Rolle gespielt haben, entstört sind.

Die Ausleitung mithilfe der Isotherapie kann ergänzt werden durch die Einnahme von einigen Nahrungsmittelergänzungen (Vitamin C, Fischöl und Zink). Je nach Bedarf kommen zusätzlich auch klassisch homöopathische Mittel zum Einsatz.

Am Alten Kirchenweg 10

35460 Staufenberg

Telefon:

06406 / 7758877

E-Mail:

info(at)heilpraktikerin-angelika-hoffmann.de

Ich bin gerne für  Sie  da.